14. Mai 2018

DCC, das Lenz Digitalsystem

Das Digital Command Control (DCC) ist ein System zur digitalen Steuerung von Zügen und diversen Zubehörartikeln. Es basiert auf Entwicklungen der deutschen Firma Lenz Elektronik, welche bereits ab 1980 elektronisches Zubehör für Märklin entwickelte.

Lenz entwickelte das System später weiter und schuf die weltweit verbreitetste Steuerung überhaupt, welche 1993 von der NMRA ( National Model Railroad Association ) zur Norm erklärt wurde.

Das entwickelte Protokoll war derart flexibel, das heute mit bis zu 128 Fahrstufen operieren kann und mehr als 10.000 Lokomotiven adressierbar sind. Auch ist es möglich, bis zu 12 Funktionsausgänge im Decoder zu aktivieren. Damit sind zahlreiche  Funktionen steuerbar, wie fahrtrichtungsabhängige Front- und Rücklichter, Signalhorn, Rauchgenerator und vieles mehr.

Natürlich können auch über das Steuersignal im Gleises digitale Funktionen auf der Anlage gesteuert werden. Nur einige Beispiel dafür sind: Weichen, Signale, Beleuchtung und Laternen …


Diese Seiten befinden sich noch im Umbau.

Dabei wird es in erster Linie um die DCC-Steuerung in Verbindung mit meinen FREMO-Modulen gehen.